Die Trikotsponsoren 1.Bundesliga Saison 2016/2017

779

Sponsoring-Einnahmen 2016/2017: Die Trikotsponsoren

Ein wesentlicher Bestandteil der Einnahmemöglichkeiten von Bundesliga-Vereinen ist das Sponsoring. Neben der Vermarktung des Stadionnamens, steht dort das Trikotsponsoring und der Ausrüster im Mittelpunkt.

Zunächst eine Übersicht über die Einnahmen der Vereine von Trikotsponsoren in der 1. Bundesliga in der Saison 2016/2017:

Trikotsponsoren_201617_Budesliga

Großverdiener Bayern München und der VfL Wolfsburg im Gleichschritt

An der Tabellenspitze stehen nicht überraschend die Münchener Bayern mit Einnahmen von geschätzten 35 Millionen Euro pro Jahr von der Telekom. Ungefähr genau soviel soll allerdings der VfL Wolfsburg von der Volkswagen AG bekommen. Bei den Trikotsponsoren sind zudem die verschiedensten Sektoren vertreten. Der Gesamtumsatz der Bundesligisten bezüglich des Trikotsponsoring liegt bei knapp 177 Mio. € und liegt dabei deutlich höher als der Umsatz der durch die Ausrüster generiert wird (69,3 Mio. €).

Auffällig: Die Großen werden immer größer

Besonders auffällig ist die starke Spreizung innerhalb der Bundesliga. Knapp 60 % der Trikotsponsoringeinnahmen in der 1. Bundesliga werden dabei von den Top 4 generiert. Diese Top 4 Mannschaften verdienen mehr als der Ligaschnitt. Und das deutlich: Während der Schnitt bei rund 10 Millionen Euro liegt verdient Borussia Dortmund und Schalke 04 rund doppelt so viel, Wolfsburg und Bayern mehr als dreimal so viel.

Anbei findet Ihr die Links zu den Trikots der Bundesligisten in der Saison 2016/2017:

Hinweis: Ihr werdet zu Amazon weitergeleitet. Stand Links (20.01.2016). Link also nochmal überprüfen.

Mehr zu den Einnahmen der Bundesligisten findet ihr unter anderem hier:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.