DFB-Pokal

DFB-Pokal

Der DFB-Pokal kann insbesondere für die kleineren Vereine von enormer finanzieller Bedeutung sein. Durch die Vermarktung der TV- und Audiorechte nimmt der DFB mehrere Millionen Euro ein, die dann anteilig auf die Mannschaften, je nach dem sportlichen Abschneiden im Wettbewerb, verteilt werden. Bei der Tabelle handelt es sich um eine Kalkulation, dessen Berechnung unten im Detail beschrieben wird. Hier geht es zu der Kalkulation vom letzten Jahren:

Anbei die Kalkulation für die Saison 2015/2016:

DFB-NachHalbfinale-20152016

Wie setzten sich die Einnahmen aus dem DFB-Pokal zusammen?

Im Prinzip setzten sich die Einnahmen aus den TV- und Vermarktungserlösen, sowie den Zuschauererlösen zusammen.

Die Einnahmen im DFB-Pokal setzten sich aus den TV- und Vermarktungserlösen, sowie den Zuschauererlösen zusammen.

a) TV- und Vermarktungserlösen

Die Prämien für die TV- und Vermarktungserlöse basieren auf den Zahlen vom Kicker Sportmagazin. Danach gibt es wie bereits seit der vergangenen Saison, aber anders als 2013/2014 keine Sonderzahlungen mehr für Vereine, die an den in der ARD live übertragenen Spielen beteiligt sind.

Anbei die Prämienübersicht für dieses Saison und der letzen Jahre. Die Prämien für das Finale werden noch gesondert vereinbart.

Prämienverteilung DFB-Pokal20152016

b) Zuschauereinnahmen

Wichtiger Faktor sind natürlich die Zuschauer. Die Zuschauereinnahmen sind allerdings als aussenstehender schlecht einzuschätzten. Ich habe die Einnahmen folgendermaßen berechnet:

Es handelt sich um die geschätzten Zuschauereinnahmen basierend auf der Bundesligasaison 2013/2014. Die Bundesliga verzeichnete dort Einnahmen aus dem Spielbetrieb von 482.511.000 €. Die Kalklulation baut auf unser Berechnungsmethode der 1.Bundesliga Tabelle auf. Die Einnahmen eines Bundesligaspiels wurden dem eines DFB-Pokal Spiels gleichgesetzt (Bedeutet: 30,60 € pro Zuschauer wurde angenommen). Die Zuschaueranzahl wurde mit dieser Zahl multipliziert aus dem DFB-Pokal und mal 0,45 genommen, da sich Heim- und Auswärtsmannschaft die Zuschauereinnahmen zu 50% teilen (50% von insgesamt 90%, da 10% der Einnahmen für Kosten für Platzmiete, Ordnungsdienst, Schiedsrichter und Rotes Kreuz abgezogen werden. Uns ist bewusst, dass die Kalkulation sehr ungenau ist und von Verein zu Verein abweicht. Außerdem fallen unter Einnahmen aus dem Spielbetrieb auch andere Einnahmen, die allerdings auch von Verein zu Verein variieren. Eine andere Erhebungsmethode ist allerdings zu aufwendig und wohl auch mangels Transparenz der Vereine nicht möglich.

 

26 KOMMENTARE

  1. Hallo Max,
    einiges an der Tabelle wirkt auf mich unlogisch: so addierst Du bei Rehden die 72000, die jedem Verein in der 1. Runde zustehen, auf den Betrag aus dem Free-TV-Zuschlag (313000) und kommst (Spalte TV) auf 385000; bei Bayern nimmst Du dagegen nur den Betrag aus dem Free-TV-Zuschlag. Ferner interessieren mich die Prämien: sind die ein eigener Topf (anscheinend ja)? Haben die was mit den TV-Geldern zu tun (etwa den 72000 garantierten) oder kommen die oben drauf? Warum hat Rehden dann nicht 100000 an Prämien eingestrichen? Gibt es in den nächsten Runden auch Garantiebeträge (wie jene 72000) oder ist das dann in den Prämien enthalten?

    • Hallo Kasimir,
      ja genau es sind noch Fehler in der Tabelle, die ich zur 2.Runde verbessern werde.Die Frage kam auch schon mal woandersd auf, ich hatte leider noch keine Zeit alles zu aktualisiere, zumal die Lösung der Frage erst in den letzten Tagen geklärt werden konnte.

      Hintergrund: Die Zahlen aus Free+PayTV von 2013/2014 stammen von einem seriösen Sportmagazin. Beim DFB gibt es dazu leider für 2013/2014, auch auf Nachfrage, keine Auskunft. In dem Magazin würde nicht deutlich klar, ob die 72.000 in den 209.000/313.000 enthalten sind. Ich habe mittlerweile aber eine Antwort bekommen.

      Die 72.000 bekommt jeder Teilnehmer. Bedeutet bei Bayern München muss man diese noch dazuaddieren, dass hatte ich einfach vergessen richtig. Dazu gibt es für jeden Teilnehmer 100.000 € alleine für die Qualifikation. Ich hatte damals angenommen es gäbe nur eine Antrittsprämie. Fakt ist aber: Es gibt einmal eine Prämie für die Qualifikation (100.000) + ein Startgeld aus dem Fernsehvertrag (72.000). Also muss bei jedem Verein wo Stand 25.9 noch eine 0 steht eine 0,1 stehen.

      Zusammenfassung: Es ist genau so wie du schreibst! Und Prämien von DFB und Fernsehen sind zu unterscheiden.

      Ich werde die Tabelle morgen aktualisieren!

      Mit sportlichen Grüßen
      Max

      • Hallo Max, nachdem ich jetzt im Netz ein wenig recherchiert habe (wirklich bestechende Quellen gibt es nicht), würde ich mal vermuten, dass das, was bei Dir unter Prämien aufgeführt ist, die alten garantierten Fernsehgelder sind. Also Deine 100.000 sind die 72.000 von heute. Nach dem Ausstieg des ZDFwird in diesem Jahr im DFB-Pokal weniger Geld ausgeschüttet (Quelle Stuttgarter Zeitung: „VfB-Finanzchef hofft auf Einnahmen aus DFB-Pokal“), und zwar 36 Mio statt 50 Mio. Dies würde in etwa (bzw. genau) den Unterschied von 100.000 zu 72.000 bzw von 250.000 zu 183.000 erklären (eine Zahl, die ich in rp-online: „Rehden versilbert das grosse Pokal-Los“ gefunden habe; dort ist allerdings von 74000 für die erste Runde die Rede). Im „der westen“-Artikel „Lukrativ und sportlich reizvoll“ wird bspw. behauptet: „Alle 32 Vereine, die für die zweite Runde qualifiziert sind, haben knapp 250.000 Euro aus den Fernseh- und Vermarktungserlösen plus die Einnahmen aus den Zuschauereinnahmen sicher“. Das Wörtchen „knapp“ lässt ja vermuten, dass es weniger sind, was auch die rp-online-Rechnung unterstützen würde: „Mit dem Einzug in die zweite Pokal-Runde haben alle 32 Clubs schon 183.000 Euro Fernsehgeld plus Bandenanteil (62.216 für den Gastgeber, 41.477 für den Gast) sicher. Wird ein Spiel zusätzlich im Free-TV übertragen, kommen nochmals 367.000 für den Heimverein und 245.000 für den Gast hinzu.“ Leider sind dann nur noch Halbfinale und Finale/Sieger aufgedröselt, nicht aber Achtelfinale und Viertelfinale.

  2. Hallo Kasimir,
    ich habe mich jetzt zu folgendem entschieden, sofern ich keine offizielle Quelle vom DFB bekomme:

    Gelder aus TV-Rechten: Quelle Kicker-Sportmagazin, stimmen mit RP-Online überein.

    Startgeld: 72.000, Quelle: Kicker-Sportmagazin, ich denke das ist die Zuverlässigste

    Problem 1: Ich hatte diese angefragt ob diese aus dem TV-Geld oder DFB-Prämien kommen, Antwort war, dass diese nichts mit den DFB-Prämien zu tun haben, was ich für Schwachsinn halte).
    Problem 2: Der DFB selbst spricht sogar von 110.000 (http://www.dfb.de/news/de/d-dfb-pokal/das-sollten-fans-zum-dfb-pokal-2013-2014-wissen/44223.html), ich vermute allerdings das dies einfach nicht aktualisiert wurde

    2.Runde bis Sieger: Prämien
    Basierend auf den Zahlen vom letzten Jahr, da es aktuelle nicht gibt. Quelle: Leider nur transfermarkt.de Forum wo eine DFB-Quelle zitiert ist, der Link aber nicht mehr geht.
    Quellen für Prämien gibt es genug, etwa RP-Online, Focus…

    Ich werde nachher einen aktuellen Stand veröfentlichen, kannst Du dir ja mal angucken. Eine andere, zuverlässigere Möglichkeit sehe ich derzeit leider nicht.

  3. Hallo Max,
    danke für deine Zeit und Arbeit an diesen Statistiken!
    Bin heute auf diese Seite gestoßen, da ich explizit Infos über die möglichen Einnahmen der Pokalteilnehmer haben wollte.

    Schade, dass der DFB keine exakten Zahlen weitergibt. Warum eigentlich nicht!?!
    Mir persönlich reichen aber auch Daten, die zu 99 % richtig sind.
    Man muss ja nicht alles bis auf den letzten Euro nachvollziehen können…

    Mich würde aber noch interessieren, wie du auf die Zuschauereinnahmen kommst. Oder habe ich das irgendwo überlesen?

  4. Hallo Max,

    ich würde die Spalte „Prämien“ generell um 100.000,-€ erhöhen, da auch denjenigen,die eine Runde weitergekommen sind diese „Startprämie“ zusteht.
    Wenn ich dich richtig verstanden habe,wolltest du nur dort wo eine 0 steht diese durch 0,1 ersetzen??

    Meiner Meinung nach musst du auch dort wo 250.000 steht diese durch 350.000 ersetzen und nach gestern diese dort um 531250,-€ erhöhen,die ins Achtelfinale gelangt sind.

    Mit Erreichen des Achtelfinales müssten diese Mannschaften eine Gesamträmie aus allen Runden in Höhe von 881250,-€ erspielt haben.

    Oder habe ich gerade einen Gedankenfehler?

    Grüße
    peter

    • Hallo Peter,
      die Zahlen wie sie vor der aktualisierten Fassung drin standen sind nicht mehr aktuell.
      100% Quellen gibt es leider nicht, warte noch auf eine Antwort vom DFB.
      Ich denke so wie es jetzt dort steht ist es am sinnvollsten: Die 72.000 sind jetzt in den Prämien enthalten.
      Grüße
      Max

      • Hallo Max,

        da hat sich wohl gerade mein Beitrag mit der Aktualisierung überschnitten. 🙂

        Grüße
        peter

  5. Hallo, habe mal eine Frage müssten nicht bei Mannschaften die in der 3. Runde Stehen die Summen 100000€ + 250000€ + 531000€ als Prämien addiert werden?

  6. Neckarsulm ist zu dieser Saison in die 6.Liga aufgestiegen (Verbandsliga Württemberg) und spielt damit nicht in der 5.Liga wie angegeben…

  7. „Die Zuschauereinnahmen aus dem DFB-Pokal wurde damit multipliziert und durch zwei geteilt, da sich Heim- und Auswärtsmannschaft die Zuschauereinnahmen zu 50% teilen.“
    Stimmt nicht. Beide Teams jeweils 40%, die restlichen 20% behält der DFB.

  8. Hallo,

    die Berechnung, beim TV, bei Eintracht Frankfurt, sind nicht korrekt. Es fehlen noch die 504 T€ aus der Liveübertragung.

    Gruß

    Marcel Wagner

  9. Die Zuschauer Einnahmen von Hoffheim stimmen auch nicht so ganz. Lt. Kicker, (gesamt: 85.004 Zuschauer) bei Hoffenheim spielen und nicht über 200k. Die hätte ja mehr als Bayern gehabt.

    Gruß

    Marcel

  10. Wie kann Union Berlin mehr Prämien einstreichen als Viktoria Köln, wenn sie doch gegen Viktoria Köln rausgeflogen sind?
    Vertauscht…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT