Start Bilanzen Jahresbilanz Borussia Mönchengladbach 2013

Jahresbilanz Borussia Mönchengladbach 2013

Borussia Mönchengladbach mit zweithöchstem Umsatz der Vereinsgeschichte

Die VfL Borussia Mönchengladbach GmbH konnte im Geschäftsjahr 2013 den zweithöchsten Umsatz der Vereinsgeschichte verzeichnen. Das gaben die Gladbacher am Montag auf ihrer Mitgliederversammlung bekannt. Mit 91.409.238 € Umsatz im Jahr 2013 sank der Umsatz im Vergleich zu 2012 um fast 30 Millionen Euro. Damals konnten die Gladbach allerdings hohe Einnahmen durch den Verkauf von Marco Reus (22 Millionen Euro) und die Teilnahme in der UEFA Europa League erzielen.

 

Einnahmen: TV vor Werbung und Spielerlöse

Das meiste Geld konnte durch die zentrale Einnahmenverteilung der TV-Rechte in der Bundesliga eingenommen werden. Dabei wurden 26,6 Millionen Euro eingenommen, was knapp 29% der Gesamteinnahmen ausmachte. Knapp dahinter kommen Werbeeinnahmen (21,1) und Erträge aus den Spieltagen (20,9). Transfererträge konnten im Gegensatz zu 2012 kaum verzeichnet werden. Einnahmen aus dem Handel, insbesondere dem Merchandising machten hingegen lediglich 18% aus.

Größter Posten auf der Aufwandsseite sind wie im letzten Jahr die Personalaufwendungen mit einem Gesamtanteil von über 50%.

Stimmen: Bilanz positiv

„Das ist eine sehr gute Zahl. Es macht uns stolz, dass wir schwarze Zahlen schreiben, das ist etwas Besonderes. Das Geld, das wir einnehmen, werden wir in den Fußball investieren“, so Geschäftsführer Stephan Schippers.Die Lizenz werde erneut „ohne Auflagen und Bedingungen bekommen. Borussia Mönchengladbach ist nicht reich, aber kerngesund.“ Insgesamt wurde das Geschäftsjahr also als deutlich positiv angenommen.

Anbei die Zahlen des E.V und der ausgegliederten Lizenzabteilung VfL Borussia Mönchengladbach GmbH für das Geschäftsjahr 2013 im Überblick. Ein besonderer Dank gilt dabei einem Leser von Fussball-Geld.de, der uns die Zahlen von der Mitgliederversammlung zukommen lies.

BilanzGladbach13-1BilanzGladbach13-2

Interessantes zum Thema hier:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT