Fernsehgelder in der 1. Bundesliga Saison 2017/18 – International

1.209

Die Saison 2017/18 in der 1. Bundesliga ist mittlerweile im vollem Gange. Wirtschaftlich betrachtet können die Vereine mit den höchsten Einnahmen aus medialen Verwertungsrechten aller Zeiten rechnen. Die DFL hat bei der Ausschreibung der nationalen Medienrechte für die Rechteperiode 2017/18 bis 2020/21 ein Rekordergebnis erzielt. Erstmals wurde die Marke von durchschnittlich einer Milliarde Euro pro Saison geknackt. Die Vereine der 1. und 2. Bundesliga nehmen in den Saisons 2017/18 bis 2020/21 insgesamt 4,64 Milliarden Euro ein.

 

Mehr als 200 Millionen Euro für die 1. Bundesliga aus den internationalen Fernsehgelder

National werden für die Saison 2017/18 werden über 820 Millionen Euro an die Vereine in der 1. Bundesliga ausgezahlt. In der vergangenen Spielzeit 2016/2017 waren es lediglich 545 Millionen Euro aus der nationalen Vermarktung, eine Steigerung um knapp 51%.

Inklusive der Einnahmen aus der internationalen Vermarktung nehmen die Vereine in der 1. Bundesliga über eine Milliarde Euro ein. In der vergangenen Spielzeit 2016/2017 waren es noch 686 Millionen Euro, eine Steigerung von fast 50 Prozent. Erstmals in 2017/18 werden die Fernsehgelder nach dem 4-Säulen Prinzip verteilt. 180 Millionen Euro gehen an die Vereine in der 2. Bundesliga (Übersicht hier).

International können die Einnahmen von 142 Millionen Euro auf 203 Millionen gesteigert werden.

Zunächst anbei die Übersicht der nationalen und internationalen Fernsehgelder in der 1.Bundesliga Saison 2017/18:

Eine detaillierte Übersicht zu den nationalen Fernsehgeldern in der 1.Bundesliga Saison 2017/18 findet ihr hier.

Zunächst anbei die Übersicht der internationalen Fernsehgelder in der 1.Bundesliga Saison 2017/18:

Wie genau werden die internationalen Fernsehgelder verteilt?

Die internationalen Erlöse werden zunächst einmal in drei Unterpunkte aufgeteilt:

  1. „Solidarität“: 25%
  2. „Leistung“: 50%
  3. „Nachhaltigkeit“: 25%

25 Prozent der Einnahmen werden zunächst auf alle 18 Vereine der Bundesliga gleichmäßig verteilt.

Weitere 50 Prozent werden nach Leistung verteilt. Dabei spielt die UEFA Fünf-Jahres-Wertung eine Rolle. Dabei erfolgt die Verteilung proportional zu den in dieser Wertung erzielten Punkten. Bei der Berechnung gibt es allerdings noch einen wesentlichen Unterschied: Für das Erreichen der Gruppenphase in internationalen Wettbewerben werden keine Bonus-Punkte vergeben. Die genaue detaillierte Berechnung folgt in Kürze.

25 Prozent werden nachhaltig verteilt. Dabei speilen die Starts in Europa League und Champions League  in den vergangenen zehn Jahren eine Rolle. Jede Teilnahme bedeutet einen Punkt , die Auskehrung erfolgt proportional zur Anzahl der erzielten Punkte. Die genaue detaillierte Berechnung folgt in Kürze.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.