Spielerberater Honorare in der Premier League und der EFL Championship

910

Der Beitrag wurde von Matthias Winter verfasst.

Der englische Verband FA hat die Berater-Honorare der einzelnen Vereine veröffentlicht. In dem Zeitraum zwischen dem 1. Februar 2017 und dem 31. Januar 2018 haben die Vereine umgerechnet ca. 241 Millionen Euro an Spielervermittler bezahlt.  108 Millionen Euro gehen dabei auf das Konto der großen 4 Vereine – Liverpool, Chelsea, Manchester City und Manchester United.

Mal sehen ob die Zahlungen nach dem Jahr der Weltmeisterschaft noch weiter steigen. Die Weltmeisterschaft verzögert typischerweise den üblichen Start der Transferzeit am Ende der Saison. Obwohl es bestimmte Daten für das offizielle Transferfenster gibt, beginnen die Gerüchte und die Verhandlungen normalerweise unmittelbar nach Ende der Saison.

Während der WM werden Spieler mit minimaler, wenn überhaupt, Reputation oft zu Helden und daher sehr begehrt, nachdem sie für weniger bekannte Länder eine gute Weltmeisterschaft gespielt haben. Dafür gibt es viele gute Beispiele. Und wenn ein Agent diese Spieler in ihren Büchern hat oder schnell bewegt, um sie zu ihren Büchern hinzuzufügen, können sie einen guten Gewinn machen, wenn der Spieler von mehreren Vereinen gewollt wird.

Zum Vergleich zu den englischen Zahlen: Laut DFB zahlten alle Bundesligisten zusammen für Spielervermittler-Honorare im Zeitraum 15. März 2016 bis 15. März 2017 146,8 Millionen Euro.

Grundsätzlich befindet sich die 1. Bundesliga allerdings auch bei den Ausgaben für Spielertransfers lediglich auf dem fünften Platz Im internationalen Vergleich. Die englische Premier League (2 Mrd. Euro) gab fast dreimal so viel aus wie die deutsche Bundesliga (714 Millionen Euro). Auch die italienische Serie A (867 Millionen Euro), die spanische La Liga (827 Millionen Euro) und die französische Ligue 1 (733 Millionen Euro) liegt bei den Ausgaben vor der Bundesliga.

Die Spielervermittler-Honorare der Premier League in der Übersicht:

  1. FC Liverpool: 30,7 Millionen Euro
  2. FC Chelsea: 28,8 Millionen Euro
  3. Manchester City: 26,9 Millionen Euro
  4. Manchester United: 20,6 Millionen Euro
  5. FC Watford: 15,3 Millionen Euro
  6. FC Everton: 13,8 Millionen Euro
  7. FC Arsenal: 12,1 Millionen Euro
  8. Leicester City: 11,3 Millionen Euro
  9. West Ham United: 9,6 Millionen Euro
  10. AFC Bournemouth: 8,8 Millionen Euro
  11. Newcastle United: 8,5 Millionen Euro
  12. Swansea City: 8,4 Millionen Euro
  13. Tottenham Hotspur: 8,2 Millionen Euro
  14. FC Southampton: 7,2 Millionen Euro
  15. Stoke City: 7,1 Millionen Euro
  16. Crystal Palace: 7,1 Millionen Euro
  17. West Bromwich Albion: 5,4 Millionen Euro
  18. Brighton & Hove Albion: 5,4 Millionen Euro
  19. FC Burnley: 3,8 Millionen Euro
  20. Huddersfield Town: 2,8 Millionen Euro

Auch die Vereine in der EFL Championship gaben knapp 48 Millionen Euro aus.

Die Spielervermittler-Honorare der EFL Championship in der Übersicht:

  1. Aston Villa: 6,3 Millionen Euro
  2. Sunderland: 5 Millionen Euro
  3. Reading: 3,3 Millionen Euro
  4. Middlsbrough: 2,9 Millionen Euro
  5. Birmingham City: 2,8 Millionen Euro
  6. Fulham: 2,8 Millionen Euro
  7. Norwich City: 2,5 Millionen Euro
  8. Derby County: 2,5 Millionen Euro
  9. Cardiff City: 2,3 Millionen Euro
  10. Wolverhampton Wanderers: 2,3 Millionen Euro
  11. Hull City: 2,2 Millionen Euro
  12. Queens Park Rangers: 2,1 Millionen Euro
  13. Sheffiled Wednesday: 2 Millionen Euro
  14. Brentford: 1,9 Millionen Euro
  15. Leeds United: 1,5 Millionen Euro
  16. Nottingham Forest: 1,3 Millionen Euro
  17. Preston North End: 1,2 Millionen Euro
  18. Bristol City: 0,9 Millionen Euro
  19. Sheffiled United: 0,7 Millionen Euro
  20. Barnsley: 0,5 Millionen Euro
  21. Millwall: 0,3 Millionen Euro
  22. Burton Albion: 0,3 Millionen Euro
  23. Ipswich Town: 0,2 Millionen Euro
  24. Bolton Wanderers: 0,2 Millionen Euro

Mehr zum Thema Spielerberater findet ihr hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.