Die Trikotsponsoren 1.Bundesliga Saison 2014/2015

Die Trikotsponsoren 1.Bundesliga Saison 2014/2015

Einnahmemöglichkeiten Teil I: Das Trikotsponsoring

Endlich fängt die Bundesligasaison 2014/2015 an. Sportlich gesehen sind sich die Experten längst über die Favoriten sicher. Doch auch finanuiell lohnt es sich auf die Verhältnisse der Bundesligavereine zu schauen. Warum genau spricht man immer wieder von den “reichen Bayern” und deren finanzielle Überlegenheit in der 1.Bundesliga. Ein wesentlicher Bestandteil der Einnahmemöglichkeiten von Bundesliga-Vereinen ist das Sponsoring. Neben der Vermarktung des Stadionnamens, steht dort insbesondere das Trikotsponsoring und der Ausrüster im Mittelpunkt. In Teil I soll es heute um das Trikotponsoring gehen.

Zunächst eine Übersicht über die Einnahmen aus dem Trikotsponsoring der 1.Bundesliga 2014/2015:

Großverdiener Bayern München und der VfL Wolfsburg im Gleichschritt

An der Tabellenspitze stehen, wie erwartet, die Münchener Bayern die 30 Millionen Euro pro Jahr von der Telekom überwiesen bekommen. Ungefähr genau soviel soll allerdings der VfL Wolfsburg von der Volkswagen AG bekommen. Ansonsten überrascht die Reihenflge eher weniger, lediglich Bayer Leverkusen bekommt gemessen an den sportlichen Ansprüchen weniger. Steigern konnte sich im Vergleich zum letzten Jahr insbesonder der BVB, Gladbach und die Hertha. Weniger bekommen im Vergleich zum Vorjahrlediglich Werder Bremen und der VfB Stuttgart.

Auffällig: Die Großen werden immer größer

Besonders auffällig ist die starke Spreizung innerhalb der Bundesliga. Lediglich vier Mannschaften verdienen mehr als der Ligaschnitt. Und das deutlich: Während der Schnitt bei rund 9 Millionen liegt verdient Borussia Dortmund und Schalke 04 rund doppelt so viel, Wolfsburg und Bayern mehr als dreimal so viel. Acht (!) Vereine liegen mehr als die Hälfte unter dem Durchschnitt. Der Premier League sind wir also gar nicht so unähnlich, dort ergiebt sich ein ähnliches Bild. (Hier die Übersicht über die Trikotsponsoren in der Premier League 2014/2015)

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT