Verteilung der Champions League-Einnahmen 2018/19

784

Wettbewerbsübergreifend werden die Bruttoeinnahmen aus der UEFA Champions League 2018/19, UEFA Europa League 2018/19 und dem UEFA-Superpokal 2018 auf 3,25 Mrd. Euro geschätzt. 295 Mio. Euro werden für die Deckung organisatorischer bzw. administrativer Kosten im Zusammenhang mit den Wettbewerben verwendet, weitere 227,5 Mio. Euro werden für Solidaritätszahlungen genutzt und weitere 177,5 Mio. Euro werden für den europäischen Fußball beiseite gelegt.

Es verbleiben also in der Saison 2018/2019 ca. 2,55 Mrd. Euro für die Verteilung an die teilnehmenden Vereine. Davon gehen 2,04 Mrd. Euro an die Vereine in der UEFA Champions League und im UEFA-Superpokal sowie 510 Mio. Euro an die Vereine der UEFA Europa League.

Die 2,04 Mrd. Euro werden dann auf 3 Faktoren aufgeteilt.

 

Faktor 1: Start- und Leistungsprämien (488 + 585 Mio. €)

Wie werden die Prämien 2018/2019 verteilt?

Neben den Startprämien in Höhe von 488 Millionen werden Leistungsprämien in Höhe von 585 Millionen Euro wie folgt verteilt:

Als Startgeld für die Teilnahme an der Champions League gibt es für die 32 Vereine jeweils 15,25 Millionen Euro. 2,7 Millionen Euro gibt es pro Sieg in der Gruppenphase, 900.000 Euro für ein Unentschieden.

Die Restbeträge (900.000 Euro pro Unentschieden) werden am Ende entsprechend der Anzahl gewonnener Spiele in der Gruppenphase auf alle daran teilnehmenden Klubs verteilt.

In der K.O-Phase gibt es dann Prämien für das Weiterkommen: 9,5 Millionen Euro für das Erreichen des Achtelfinales, 10,5 für das Viertelfinale, 12 für das Halbfinale, 15 Mio. € für den Verlierer des Finales und 19 für den Sieger.

Die Vereine, die die Playoffs bestreiten, können insgesamt 30 Mio. Euro einnehmen, die Sieger bekommen keine spezifischen Zahlungen, jeder ausgeschiedene Klub allerdings 5 Millionen Euro.

Faktor 2: Koeffizientenrangliste (585 Mio. €)

Neu in diesem Jahr ist die Verteilung der Prämien nach der Koeffizientenrangliste. Diese wurde auf Basis der Leistungen aus den vergangenen zehn Jahren, sowie aus Bonuspunkten für den Gewinn der UEFA Champions League, der UEFA Europa League bzw. deren Vorgänger erstellt. In der Rangliste wurde dann der Gesamtbetrag von 585,05 Millionen „Koeffizientenanteile“ aufgeteilt, wobei jeder Anteil 1,108 Millionen Euro entspricht. Das am schlechtesten platzierte Team erhält lediglich einen Anteil (1,108 Millionen Euro),  das am besten platzierte Team 32 Anteile (35,46 Millionen Euro).

Aufgrund der Rangliste der UEFA, zu finden hier, ergibt sich folgende Verteilung für die Saison 2018/2019:

 

Faktor 3: Marktpool (292 Mio. €)

Wie genau berechnen sich die Einnahmen aus dem Marktpool?

Der Anteil des jeweiligen Vereines am Marktpool berechnet sich aus fünf verschiedenen Faktore

1) am Ende tatsächlich im Marktpool vorhandener Betrag
2) Zusammensetzung der Teilnehmerliste der  Champions League 2018/19
3) Anzahl Vereine aus den einzelnen Nationalverbänden, die in der Champions League 2018/19 vertreten sind
4) Rang der betreffenden Vereine in der Meisterschaft im Vorjahr
5) Leistung des betreffenden Vereins in der Champions League 2018/19

Die genaue Berechnung des Marktpool ist uns leider nicht genau bekannt und wird meistens erst nach Ende der jeweiligen Saison konkret bekannt gegeben. Durch die neue Einnahmenverteilung ist uns die genaue Verteilung noch nicht bekannt.

So wurde der Marktpool 2017/2018 noch verteilt:

Die genaue Höhe für die Saison 2017/2018 und sind leider noch nicht bekannt und wird erst am Ende der Saison bekannt gegeben. Es bestanden zwei Marktpoole:

Marktpool 1: Verteilungsschlüssel
Der Verteilungsschlüssel orientierte sich an dem Abschneiden der Vereine in der letzten Bundesligasaison. Nehmen vier Mannschaften teil, bekommt der 1.Platz: 40%, der 2.Platz 30% , der 3.Platz 20% und der 4.Platz 10%.

Marktpool 2: Variabler Teil
Der andere Teil richtet sich nach den absolvierten Spielen in der aktuellen Champions League Saison. Der Anteil aller Spiele von deutschen Mannschaften bestimmt dann die Einnahmen aus dem variablen Teil. Hat der FC Bayern München etwa 40% aller deutschen Spiele in der Champions Leauge absolviert bekommen Sie auch 40% des Marktpools 2.

Eine aktuelle Kalkulation der Champions League Einnahmen der deutschen Einnahmen findet Ihr hier.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.