Start Ausland Transferüberblick der Ligue 1 2016/2017

Transferüberblick der Ligue 1 2016/2017

Die höchste Fußballliga der EM2016-Gastgeber aus Frankreich darf natürlich nicht fehlen, daher wollen wir Euch hier nun einmal einen Transferüberlick über die Ligue 1 geben:

Zunächst der internationale Vergleich:

transfervergleich-der-ligen-2015-heute

Die Ligue 1 hat den ersten Platz in unserer, nach der Transferbilanz sortierten Übersicht eingenommen. Kein Wunder, denn sie ist im Vergleich mit den internationalen Top-Ligen und unserer zweiten Bundesliga, nach zuletzt genannter die einzige Mannschaft, die eine positive Transferbilanz aus den letzten zwei Saisons erreicht hat. Noch dazu hat sie eine dreimal so hohe positive Transferbilanz wie die zweite deutsche Fußball-Bundesliga!

Die französischen Vereine haben eine positive Bilanz von 244.375.000 € erwirtschaftet, das wären im Schnitt Einnahmen von 12.218.750 € pro Team!

Bevor wir Euch einen tieferen Einblick in die Transfers der Ligue 1 geben, einmal ein paar Fakten vorweg:

2015/2016:

  • Am meisten eingenommen hat AS Monaco mit 162,65 Mio. Euro!
  • Am meisten ausgegeben hat der FC Paris Saint-Germain mit 116,1 Mio. Euro!
  • Überhaupt keine Einnahmen erzielte GFC Ajaccio.
  • Überhaupt keine Ausgaben waren bei SC Bastia, Stade Reims und GFC Ajaccio.
  • Insgesamt wurden 365.480.000 € in neue Spieler investiert und 459.100.000 € eingenommen.

2016/2017:

  • Am meisten in neue Spieler investierte Paris Saint-Germain mit insgesamt 75.600.000 € bei 12 Zugängen, womit jeder Spieler durchschnittlich 6,3 Mio. Euro kostete.
  • Am meisten eingenommen wurde von Olympique Marseille mit 79,1 Mio. Euro; Da 21 Spieler den Club verließen, macht das im Schnitt 3.766.667 € je Abgang.
  • Überhaupt keine Ausgaben machten der Aufsteiger FC Metz, HSC Montpellier und EA Guingamp.
  • Keine Einnahmen konnte Girondins Bordeaux verzeichnen!
  • Insgesamt gab die Ligue 1 195,47 Mio. Euro für neue Spieler aus, nahm aber ganze 337,225 Mio. Euro ein!
  • Es gab insgesamt 283 Zugänge, ca. 14 pro Team und 277 Abgänge, ca. 14 pro Team.

Hier nun die Übersicht:
(Da die verschiedenen Saisons verschiedene Teams haben (Absteiger, Aufsteiger) haben wir die Teams aus der Vorsaison hinter die Teams aus der aktuellen Saison gesetzt, da es sonst ja zu Problemen bei der Zusammenzählung der Gesamtausgaben und -einnahmen kommt.)

transferbilanz-ligue-1

Insgesamt (2015-heute):

  • Die einzige Mannschaft mit einer negativen Transferbilanz ist                  Paris Saint-Germain (-105.300.000 €).
  • Die positivste Transferbilanz hat Olympique Marseille mit 104.200.00 €       an Einnahmen.
  • Insgesamt wurden 551,95 Mio. Euro für neue Spieler ausgegeben, das sind    im Schnitt 27.597.500 € pro Team aber 796.325.000 € eingenommen, je Team sind das im Schnitt 39.816.250 €.

Zum Abschluss einmal die Entwicklung der Transfereinnahmen & der Transferausgaben   in den letzten 20 Jahren:

ligue-1-20-jahresuebersicht

Man kann schnell erkennen, dass in der französischen ersten Liga eher Geld eingenommen wird als in Spieler investiert wird! Am meisten Ausgaben fanden in der Saison 2013/2014 statt und am meisten Einnahmen gab es in der letzten Saison (2015/2016)!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT