Hamburger SV mit Rekordverlust

1

Der Hamburger SV und die Finanzen. Der HSV befürchtet einen Rekordverlust in der Saison 2012/2013. Laut Informationen des Radiosenders NDR 90,3 soll der Fußball-Bundesligist Verluste in Höhe von 24 Millionen Euro gemacht haben. Der zweithöchste Verlust wurde übrigens 2002/2003 gemacht: Dort wurde mit “nur” 14,3 Mio € gemacht.


 

Mehr zu den Finanzen vom HSV hier.

Gründer von Fussball-Geld.de. Studierter Jurist und Master im Sportmanagement. Interesse für Zahlen, Übersichten, Recht und wirtschaftliche Hintergründe im Fußball.

Discussion1 Kommentar

  1. lach ja der große hs flau nach ernst happel das kann man verfolgen hat der verein nichts mehr auf die reihe bekommen jeder wo was zu sagen hatte hat sich erstmal selber die taschen voll gestopft ,gute spieler statt zu halten einfach verkauft
    die sollen sich mal den fcb oder bvb als beispiel nehmen , aber so ist es wenn gurken die ins beet gehören im fußball was zu sagen haben aber nur wisssen das der ball rund ist

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.