Veröffentlichte Geschäftszahlen 2.Bundesliga im November

147

Wie deutlich die finanziellen Unterschiede in der 1. und 2.Bundesliga sind zeigen einige im November veröffentlichte Geschäftszahlen in der 2.Bundesliga für das Geschäftsjahr 2013/2014. Dabei schneidet Eintracht Braunschweig, letztes Jahr noch Bundesligist am Besten ab. Von den sechs Vereinen, die im November veröffentlichten schlossen immerhin vier mit positiven Zahlen ab.

Eintracht Braunschweig mit knapp drei Millionen Jahresüberschuss

Im November haben unter anderem sechs Zweitligavereine Zahlen zu den Finanzen im Geschäftsjahr 2013/2014 veröffentlicht. Am Erfolgreichsten, sofern es um den Jahresüberschuss geht sind die Braunschweiger. Dies hat insbesondere damit zu tun, dass man 2013/2014 noch Bundesliga spielte. Welch enormen Einfluss die auf die Einnahmen hat zeigt bereits der Blick auf die Fernsehgelder: In der 1.Bundesliga verdient der 18.Platz immerhin noch rund 20 Millionen Euro, während der 1.Platz in der 2.Bundesliga lediglich die Hälfte, nämlich 10,8 Millioenen Euro einbringt.

2.Liga

Weitere Zahlen im Überblick

Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA

  • Jahresüberschuss: 3.003.000 €

Konzern Greuther Fürth

  • Jahresüberschuss: 986.000 €
  • Eigenkapital: 6.602.000 € (Vorjahr: 5.561.000 €)

Union Berlin e.V

  • Jahresüberschuss: 610.000 €
  • Umsatz: 27.269.000 €

FSV Frankfurt 1899 Fussball GmbH

  • Jahresüberschuss: 389.815 €

Karlsruher SC e.V

  • Jahresfehlbetrag: 203.000 €
  • Eigenkapital: -4.900.000 €
  • Umsatz: 27.205.000
  • Geplanter Umsatz 2014/2015: 18.100.000 €
  • Geplanter Jahresfehlbetrag 2014/2015: 58.000 €

Vfl Bochum e.V

  • Jahresfehlbetrag: 633.000 €
  • Geplanter Umsatz 2014/2015: 25.276.000 €
  • Geplanter Jahresüberschuss 2014/2015: 1.889.000 €
  • Lizenzspieleretat 2013/2014: 7.412.000
  • Geplanter Lizenzspieleretat 2014/2015: 7.567.000

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.