UEFA: Einnahmen der Vereine aus der Europa League 2015/16

398

Auch in der Saison 2015/2016 gab es wieder eine Menge Geld in der Euro Leauge zu verdienen. Die 56 Vereine, die in der vergangenen Saison 2015/2016 an der UEFA Europa League teilnahmen, bekommen insgesamt ein Preisgeld von 411,16 Millionen Euro ausgeschüttet und damit knapp 170 (!) Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Insgesamt kann in der Europa League deutlich weniger als in der Champions League verdient werden. Dort wurde in der Saison 2015/2016 insgesamt ca. 1,3 Milliarde Euro ausgeschüttet (Hier zur Übersicht). Am meisten verdienen konnte Europa League Finalist FC Liverpool. Die meisten Einnahmen in der Bundesliga konnte Borussia Dortmund verzeichnen.

Wie werden die Prämien verteilt?

Der Europa League Sieger 2017 erhält allein für seinen Finalsieg 6,5 Millionen Euro. Auch die Teilnahme an der Europa League wird immer reizvoller. Das Startgeld für die Gruppenphase wird von 1,3 Millionen Euro in 2014/2015 und 2,4 Millionen Euro im letzten Jahr auf 2,6 Millionen Euro in 2016/2017 erhöht.

360.000 Euro gibt es pro Sieg in der Gruppenphase, 120.000 Euro für ein Unentschieden.

Neu: Pro Spiel sollen also 360.000 Euro ausgeschüttet werden. Bei einem Unentschieden bekommt jedes Team 120.000 Euro. Die restlichen 120.000 Euro pro werden am Ende entsprechend der Anzahl gewonnener Spiele in der Gruppenphase auf alle daran teilnehmenden Klubs verteilt.

Für den Gruppensieger gibt es einen Bonus von 600.000 Euro, der Zweite bekommt noch 300.000 Euro. In der K.O-Phase gibt es dann Prämien für das Weiterkommen: 750.000 Euro für das Erreichen des Achtelfinales, eine Millionen Euro für das Viertelfinale, 1,6 für das Halbfinale, 3,5 für den Verlierer des Finales und 6,5 für den Sieger. Bestenfalls kann ein Verein alleine durch die fixen Prämien 15,31 Millionen Euro verdienen.

Die Gelder aus dem sogenannten „Marktpool“ waren unter anderem abhängig vom nationalen TV-Markt der teilnehmenden Teams. Uns fehlen die genauen Information wie sich der Marktpool genau berechnet. Der Marktpool richtet sich ausschließlich nach den länderspezifischen TV-Verträgen- In Deutschland beträgt dieser 18.967.178 Euro für die Saison 2015/2016. Wie bei der Champions League ist davon auszugehen, dass sich dieser nach dem sportlichen Erfolg in der Europa Leaue Saison berechnet.

Zunächst die gesamte Übersicht:

EinnahmenEuropaLeague20152016_Teil1 EinnahmenEuropaLeague20152016_Teil2

Finalist Liverpool vor Tottenham und Villareal

Am meisten Geld einnehmen konnte Europa League Finalist FC Liverpool. Auf dem zweiten Platz, den Einnahmen aus dem Market Pool sei Dank, befindet sich ein weiterer Verein  aus England – Tottenham Hotspurs. Das erfolgreichstes Team in Deutschland war der Viertelfinalist Borussia Dortmund.

1 Kommentar
  1. […] fernsehgelder.de – Bestand [2] Uefa.com Verteilung der Europa League-Einnahmen 2016/17 [3] fussball-geld.de – Einnahmen der Vereine aus der Europa League 2015/16 [4] fussball-geld.de Einnahmetabelle 1. […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.