Start Ausland TV-Rechte Spanien 2015/2016 für 600 Mio. €!

TV-Rechte Spanien 2015/2016 für 600 Mio. €!

Der spanische Telekommunikationsanbieter Telefónica hat sich die exklusiven nationalen Vermarktungsrechte für die Saison 2015/2016 für 600 Millionen Euro gesichert.

600 Millionen Euro für nationale TV-Rechte

Die Vereinbarung sichert Telefónica die nationalen Rechte an allen Spielen der Primera Division und der zweiten spanischen Liga (Liga Adelante) sowie Pay-per-view-Optionen auf Pokalspiele (Copa del Rey). Telefónica hat dabei Exklusivrechte an 9 Spielen pro Spieltag erworben, ein Spiel darf im Free-TV übertragen werden. Dieses Spiel darf aber folgende Mannschaften nicht enthalten: Real Madrid, FC Barcelona, Atlético Madrid, FC Valencia und andere Europapokalteilnehmer.

2014/2015 zahlte Canal+ mit 625 Millionen Euro rund 25 Millionen Euro mehr für die Rechte, 2013/2014 sind es 550 Millionen Euro gewesen.

LFP Präsident Javier Tebas rechnet mit dem Verkauf der internationalen Rechte ebenfalls mit einem Erlös von rund 600 Millionen Euro. Die TV-Einnahmen würden damit von rund 785 Millionen Euro in der Saison 2013/2014 auf 1,2 Milliarden Euro für 2015/2016 steigen.

Am meisten profitieren die Topvereine von den Einnahmen. Die Primera División ist die einzige Topliga Europas, in der die Vereine ihre Fernsehverträge noch individuell vermarkten. Mit je rund 140 Millionen Euro bekommen Real Madrid und FC Barcelona zusammen knapp 40 Prozent der Gesamteinnahmen aller 20 Erstliga-Vereine. Erst ab der Saison 2016/2017 sollen die TV-Gelder wie in der Bundesliga und der Premier League zentral vermaktet werden.

Spanien international auf Platz 2, England weit vor Bundesliga

International stehen die Spanier mit den Einnahmen aber lediglich an der zweiten Stelle, jedoch vor der Bundesliga.

Die Bundesliga bekommt aus der nationalen Vermarktung in der Saison 2015/2016 rund 663 Millionen Euro (1.Bundesliga: 531 / 2.Bundesliga: 132). International kommen rund 143 Millionen Euro dazu. Mit gerade einmal 800 Millionen Euro liegt man weit hinter Spanien und England.

Für die Live TV Rechte der Premier League 2013 bis 2016 zahlen Sky Sports und BT Live rund 3,7 Milliarden €, also über 1,2 Milliarden Euro pro Saison, nur für die nationale Vermarktung. Hinzu kommen 218 Mio € vom BBC “Match of the Day” TV-Deal und mehr als 2,4 Milliarden € aus der internationalen Vermarktung. Ab 2016 gibt es noch höhere Gelder, ca. 9,5 Mrd. € für drei Jahre. Eine Übersicht über die Zahlungen 2014/2015 seht ihr hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT