Start Bilanzen Borussia Dortmund: Was verdienen die Funktionäre?

Borussia Dortmund: Was verdienen die Funktionäre?

Als Bundesligaspieler verdient man gut, das ist bekannt. Als Spieler von Borussia Dortmund verdient man gemessen an dem Bundesligaschnitt besonderes gut, auch das ist bekannt. Doch was verdient man als Fußballfunktionär? Im Geschäfsbericht der Dortmunder finden sich einige Zahlen wieder. Unter dem Punkt „Erläuterungen zur Konzernbilanz“ am Ende des Geschäftsberichtes findet man also die Bezüge der Geschäftsführer, sowie die Bezüge des Aufsichtsrates.

2013/2014: Bezüge sinken

In den Abschnitten 30 und 32 finden sich dann detaillierte Angaben zu den Funktionären wieder. In Abschnitt 30 heisst es:

Aufgrund des Jahresergebnisses und des sportlichen Erfolges erhielt Hans-Joachim Watzke darüber hinaus erfolgsabhängige Vergütungen in Höhe von TEUR 53 (Vorjahr: TEUR 2.156). Herr Thomas Treß erhielt entsprechend erfolgsabhängige Vergütungen von TEUR 299 (Vorjahr TEUR 1.371)

Neben den dort auch erwähnten Grundbezügen kommen also erfolgsabhängige Prämien für die beiden Geschäftsführer. Anders sieht es bei den Aufsichtsratsmitgliedern aus. Gerd Pieper, Harald Heinze, Peer Steinbrück, Bernd Geske, Friedrich Merz und Christian Kullmann verdienen mit 53.000 € lediglich erfolgsunabhängiges Geld. Insgesamt sind die Vergütungen im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken.

BezügeBVB20132014

 

Entwicklung: Bis 2013/2014 enormer Anstieg

Betrachtet man die vergangenen Jahre, so kam es bis 2013/2014 zu einem deutlichen Anstieg der Bezüge, insbesondere natürlich wegen der finanziellen Erfolge und dem daraus resultierenden Anstieg der erfolgsabhängigen Bezüge.

BezügeBVB2017bis2014

Übersicht über die Finanzen von Borussia Dortmund:

Geschäftsberichte downloadbar unter:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT